Die Diakoniewerk Gotha gGmbH ging aus einer im letzten Jahr erfolgten Ausschreibung als Sieger hervor. Mit Wirkung vom 1. Januar 2021 hat diese das Stadtteilmanagement für Gotha-West übernommen und kann auf der langjährigen Entwicklung und Ausübung durch den Verein KommPottPora aufbauen.

In den Räumen am Coburger Platz 1 können Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils ihre Sorgen und Nöte ansprechen und gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Diakoniewerks Ideen und Lösungen entwickeln. Dabei sollen auch verschiedenste Akteure vor Ort einbezogen und so zur Entwicklung des Stadtteils beitragen werden.

Derzeit werden Termine nur telefonisch vergeben: 0172 4685 360. Das Stadtteilzentrum befindet sich am Coburger Platz 1, Klingel 115.

Andrea Schwalbe, Geschäftsführerin des Diakoniewerkes Gotha gGmbH und ihr Team, freuen sich über reges Interesse und eine große Bereitschaft der Bürger, einen der größten Stadtteile Gothas mitzugestalten.