AKTUELLES2019-02-21T17:57:17+00:00

News

Wer befreit die Weihnachtsgänse?

3. Dezember 2018|

Auch in diesem Jahr ist Klaus Baumbach wieder Samstags und Sonntags als Weihnachtsmann in der Gothaer Innenstadt unterwegs, um die Besucher mit seiner Aktion "Wer befreit die Weihnachtsgans" zu erfreuen. [...]

Veranstaltungen

In unseren beiden Seniorentreffs ist immer jede Menge los. Hier finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Veranstaltungen.

Faschingsstimmung mit dem „Siebleber Sängerkreis“
Mittwoch, 27.02.2019
14:00 Uhr

Gustav-Freytag-Treff,
Clara-Zetkin-Str. 31a

Die Sänger und Musikanten bieten stimmungsvolle Lieder passend zur fünften Jahreszeit zum Hören, Mitsingen und Schunkeln. Eine Tasse Kaffee und Kuchen oder ein Glas Sekt versprechen ein gemütliches Beisammensein.

Der Eintritt ist frei. Das Gedeck Kaffee und Kuchen kostet 2,50 Euro.

Gotthard aus Reichersdorf

– Schutzpatron der Stadt Gotha

Dienstag, 05.03.2019
17:00 Uhr

Gustav-Freytag-Treff,
Clara-Zetkin-Str. 31a

Geboren im Landkreis Deggendorf, verewigt im Stadtwappen Gothas – viele Mythen ranken sich um Gothardus und seine Verfügungen als Abt des Klosters Hersfeld. Bis heute ehrt ihn die Stadt Gotha mit dem 2-tägigen Gothardusfest Anfang Mai jeden Jahres. Dieter Schnabel erzählt uns in einem Bildvortrag interessante Details aus dem Leben des Schutzpatrons unserer Stadt.

Der Eintritt ist frei.

Am Puls des Lebens

„Geld regiert die Welt“

Mittwoch, 20.03.2019
18:00 Uhr

Arnoldi-Treff,
A.-Creutzburg-Str. 2b

Ob Feldherren, skrupellose Banker, geschickte Kaufmänner oder begeisterte Spieler – viele, auch schillernde Persönlichkeiten haben das Geld, wie wir es heute kennen, maßgeblich geprägt.  Folgen Sie der spannenden Spur des Geldes von der Antike bis in die Gegenwart zum „Schatz von Gotha“.

Jürgen Plöger vom Technik- und Geschichtsmuseum Gotha lädt ein zur Diskussion auf filmdokumentarischer Grundlage.

Teil 3: 1168 – Gothas Schatz 20.03.2018

Der Eintritt ist frei. Es wird um eine Spende für das Museum gebeten.

Hier finden Sie unseren monatlichen Veranstaltungskalender:
Veranstaltungen im Februar 2019

Unsere Bauprojekte

Im Fokus unseres innerstädtischen Engagements stehen derzeit gleich zwei große Bau- und Modernisierungsmaßnahmen. Ob es der Lückenschluss in der Siebleber Straße ist, welcher die August-Köhler-Wohnanlage komplettiert oder die Quartiersentwicklung im Bereich Augustinerstraße/Klosterplatz. Überall wird mit Hochdruck gearbeitet, damit 2019 26 Wohnungen an die künftigen Mieter übergeben werden können.

Das Bauprojekt der August-Köhler-Wohnanlage begann im Jahr 2010. Mit der Sanierung des Gebäudes Siebleber Straße 26, dem Neubau Siebleber Wall 3, der Sanierung des denkmalgeschützten Kopfbaus Siebleber Wall 5 und dem Bau eines Carports wurde das Ensemble stetig weiterentwickelt. Der Neubau der straßenbegleitenden Gebäude Siebleber Straße 20 und 24 bildet nun den Abschluss des Wohnkomplexes.

Da, wo einst Bücher gedruckt und Kindergärtnerinnen ihr erstes Seminar erlebten, werden im Jahr 2019 Familien, Paare und Senioren ein neues Zuhause finden. Entstehen werden ausdrucksstarke Gebäude mit 12 komfortablen Wohnungen, die über zwei separate Eingänge erreichbar sind. Die August-Köhler-Wohnanlage zeichnet sich aus durch ein attraktives Gebäudeensemble, inklusiver erhaltener Denkmale, in unmittelbarer Nähe zum Schlosspark und den Vorzügen der Innenstadtlage. An Bereiche zur Begegnung wurde ebenso gedacht wie an Unterstellmöglichkeiten für PKWs.

Im Neubau Siebleber Straße 20 entstehen neun komfortable Wohnungen: acht 3-Raum- Wohnungen und eine 4-Raum-Wohnung, jeweils mit Balkon. Durch einen Aufzug werden diese Wohnungen barrierefrei erschlossen. Zwei davon sind Rollstuhl geeignet. Das Wohnhaus Siebleber Straße 24 wird nach Fertigstellung über drei Wohnungen verfügen: zwei 3-Raum-Wohnungen und eine 2-Raum-Wohnung. Auch hier gehört zu jeder Wohnung ein Balkon.

Die Wohnungsgrößen variieren von 60 m² der Zwei-Raum-Wohnung, über 83 bis 91 m² für die Drei-Raum-Wohnungen bis zu 111 m² für die Vier-Raum-Wohnung.

Schauen Sie sich dazu bitte unsere Broschüre an.

Bei Mietinteresse wenden Sie sich bitte an diese Ansprechpartner.


Unsere Artikel zum Thema:

Bericht zur Grundsteinlegung (07.09.2017)

Bericht zum Richtfest (19.09.2018)

Hinter die Fassade geschaut (24.01.2019)

Mit der Sanierungsmaßnahme Augustinerstraße 20 prägt die Baugesellschaft Gotha mbH eines der innerstädtischen Quartiere sowohl städtebaulich als auch gestalterisch. Die Wünsche der Wohnungssuchenden nach mehr Platz, mehr Wohnwertgefühl und vor allem nach einem Balkon, ob eingerückt, angebaut oder über Eck, finden hier Berücksichtigung. Die zukünftige Fassade mit farblichen Akzenten versetzt, wertet das Gebäude maßgeblich auf. Dieses Facelifting steht nicht nur dem 5-Geschosser sehr gut zu Gesicht, sondern es würdigt auch die direkte Nachbarschaft zum Augustinerkloster angemessen.

Großzügige und durchdachte Grundrisslösungen warten auf Sie. Alle Wohnungen werden mit Duschen ausgestattet. Die Küchen verfügen über ein Fenster und teilweisem Zugang zum Balkon. Das ganze Gebäude wird mit dem Einbau eines Personenaufzuges barrierefrei erschlossen.

Nach Sanierungsabschluss stehen 14 Zwei-, Drei- und Vier-Raum Wohnungen zur Anmietung bereit. Die zwei Penthouse-Wohnungen sind das Sahnehäubchen des Objektes und mit den großzügigen Terrassenbereichen sicherlich am Begehrtesten. Die Wohnungsgrößen variieren von 57 m² der Zwei-Raum-Wohnung, über 83 bis 88 m² für die Drei-Raum-Wohnungen bis zu 125 m² für die Vier-Raum-Wohnung.

In unserer Broschüre finden Sie die Grundrisse zu den jeweiligen Wohnungen.

Bei Mietinteresse wenden Sie sich bitte an diese Ansprechpartner.


Unsere Artikel zum Thema:

Der äußere Eindruck täuscht (01.02.2019)

Stellenausschreibungen

Derzeit sind keine Stellenangebote vorhanden.

Archiv „BGG aktuell“